Suche

Krank bei Auslandsaufenthalt – Das leistet die Beihilfe

Sehr geehrte Damen und Herren,

es sind nur noch wenige Wochen bis zur Ferien- und Haupturlaubszeit. Vielleicht haben Sie schon eine Auslandsreise geplant?  Während dieser Zeit können Ihnen krankheitsbedingte Kosten entstehen.

Es gelten folgende Regelungen zur Beihilfefähigkeit:

Außerhalb der Bundesrepublik Deutschland entstandene Aufwendungen sind nur beihilfefähig, wenn es sich z. B. um Aufwendungen im Krankheits-,  Pflege-, Geburts- oder Todesfall handelt und nur insoweit und bis zu der Höhe, wie sie in der Bundesrepublik Deutschland beim Verbleiben am Wohnort entstanden und beihilfefähig gewesen wären.

Aufwendungen sind ohne Beschränkung auf die Kosten in der Bundesrepublik Deutschland beihilfefähig, wenn die Aufwendungen eines Krankheitsfalles 1.000 € nicht übersteigen oder in einem Land der Europäischen Union Aufwendungen für ambulante Behandlungen sowie für stationäre Behandlungen in öffentlichen Krankenhäusern entstanden sind.

Bei Auslandswährungen bitte beachten: Wird der Umrechnungskurs nicht nachgewiesen, werden Rechnungsbeträge in ausländischer Währung mit den am Tag der Beihilfefestsetzung geltenden amtlichen Devisen-Wechselkursen in Euro umgerechnet.

Im Einzelfall können die Krankheitskosten im Ausland die beihilfefähigen Aufwendungen erheblich übersteigen, auch die Kosten für einen notwendigen Rücktransport sind nicht beihilfefähig. Eine Auslandsreisekrankenversicherung ist daher überlegenswert. Die Festsetzungsstelle kann Übersetzungen der Belege sowie im Einzelfall deren Beglaubigung verlangen.

Haben Sie noch Fragen zur Beihilfefähigkeit von im Ausland entstandenen Krankheitskosten? Dann rufen Sie uns unter der Telefonnummer +49 (0)6151 706-0 an. Unsere Servicezeiten sind Montag – Freitag von 8:00 – 12:00 Uhr.

Wir wünschen Ihnen eine schöne Urlaubszeit.

Ihre Versorgungskasse Darmstadt