Suche

Fragen zur Freiwilligen Versicherung

Wer kann eine Freiwillige Versicherung abschließen?

Die Freiwillige Versicherung kann von allen Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern (auch Auszubildenden) sowie von jedem ZVK-Mitglied für seine Beschäftigten abgeschlossen werden.

Nach oben

Kann die Versicherung nach Ende des Beschäftigungsverhältnisses fortgeführt werden?

Ja, die Fortführung kann innerhalb einer Ausschlussfrist von drei Monaten nach Ende der Beschäftigung beantragt werden.

Nach oben

Was passiert beim Ausscheiden aus dem Beschäftigungsverhältnis, wenn die Freiwillige Versicherung nicht fortgesetzt wird?

Aus den bereits gezahlten Beiträgen besteht eine unverfallbare Anwartschaft. Hieraus kann, unabhängig von einem Rentenbezug aus der gesetzlichen Rentenversicherung, ab dem 62. Lebensjahr eine Altersrente bezogen werden.

Nach oben

Welche Leistungen umfasst die Freiwillige Versicherung?

Die Freiwillige Versicherung umfasst die Altersrente, Erwerbsminderungsrente und Hinterbliebenenrente.

Nach oben

Was ist der Messbetrag?

Der Messbetrag ist der versicherungsmathematisch festgelegte Wert eines Versorgungspunktes. Er beträgt 4 €.

Nach oben

Gibt es wegen vorzeitiger Inanspruchnahme der Altersrente Abschläge?

Bei vorzeitiger Inanspruchnahme wird die Altersrente für jeden Monat des Rentenbezugs vor Vollendung des 65. Lebensjahres um 0,5 % gekürzt. Bei Inanspruchnahme nach Vollendung des 65. Lebensjahres erhöht sich die Altersrente für jeden Monat um 0,5 %.

Nach oben

Wie wird die Betriebsrente versteuert?

Wird die staatliche Förderung (Entgeltumwandlung, Riester-Förderung) genutzt, gilt das Prinzip der nachgelagerten Besteuerung. Das heißt, die Rente wird später voll versteuert.
Ohne staatliche Förderung wird die Rente nur mit dem Ertragsanteil versteuert.

Nach oben

Unterliegt die Betriebsrente der Beitragspflicht zur Kranken- und Pflegeversicherung?

Leistungen aus der betrieblichen Altersversorgung unterliegen grundsätzlich der Kranken- und Pflegeversicherungspflicht. Rentenanteile, die auf riestergeförderten Beiträgen und Zulagen beruhen, sind jedoch von der Beitragspflicht zur Kranken- und Pflegeversicherung ausgenommen.

Nach oben



Die Informationen beziehen sich auf die Tarife 2009, 2009 - U und 2016 der Freiwilligen Versicherung. Für Fragen zum alten Tarif 2002 für Vertragsabschlüsse bis 31. Dezember 2009 erteilen wir Ihnen gerne telefonisch unter 06151 706-286 bis -289 weitere Auskünfte.

Sie haben noch Fragen?

Rufen Sie bitte eine unserer Servicenummern an.
Sie erreichen uns
Mo. - Do. 8:00 - 16:00 Uhr und
Fr. 8:00 - 12:00 Uhr
Tel.: 06151 706-286 bis -289
Fax: 06151 706-340
E-Mail: zvk@vk-darmstadt.de