Suche

Fragen zur Riester-Förderung

Riester-Förderung, was ist das?

Im Rahmen der Riester-Förderung werden vom Arbeitnehmer zur Altersvorsorge eingezahlte Beiträge vom Staat durch Zulagen und/oder Sonderausgabenabzug gefördert.
Die Freiwillige Versicherung der ZVK ist ein Produkt der betrieblichen Altersversorgung und erfüllt die Voraussetzungen der Riester-Förderung.

Nach oben

Wer kann Riester-Förderung erhalten?

Förderberechtigt sind insbesondere:

- Rentenversicherungspflichtige Arbeitnehmerinnen, Arbeitnehmer und Auszubildende
- Wehr- und Zivildienstleistende 
- Kinder Erziehende während der Kindererziehungszeiten (maximal 3 Jahre je Kind)
-

Geringfügig Beschäftigte ("Mini-Jobs"), die auf die Versicherungsfreiheit in der gesetzlichen Rentenversicherung verzichtet haben 

Nach oben

Welche Zulagen zahlt der Staat und wie hoch sind sie?

Der Staat zahlt eine Grundzulage und für jedes Kind, für das Kindergeld bezogen wird, eine Kinderzulage. Die Grundzulage beträgt 175 €, die Kinderzulage pro Kind 185 € (Geburt bis 31. Dezember 2007) bzw. 300 € (Geburt ab 1. Januar 2008).
Ab 2008 erhalten alle unmittelbar Zulageberechtigten, die zu Beginn des Beitragsjahres das 25. Lebensjahr noch nicht vollendet haben, einmalig eine um 200 € erhöhte Grundzulage. Wenn sie den erforderlichen Mindesteigenbeitrag zahlen, erhalten sie also statt 175 € eine Grundzulage von 375 €.
Für die volle Zulage ist ein jährlicher Beitrag von 4 % des sozialversicherungspflichtigen Vorjahresentgeltes zu entrichten. Wird ein geringerer Beitrag gezahlt, wird die Zulage entsprechend gekürzt.

Nach oben

Gibt es einen Mindestbeitrag für die Riester-Förderung?

Ja. Es ist mindestens der sogenannte Sockelbetrag von 60 € zu zahlen, auch wenn der errechnete Mindesteigenbeitrag darunter liegt.

Nach oben

Sie haben noch Fragen?

Rufen Sie bitte eine unserer Servicenummern an.
Sie erreichen uns
Mo. - Do. 8:00 - 16:00 Uhr und
Fr. 8:00 - 12:00 Uhr
Tel.: 06151 706-286 bis -289
Fax: 06151 706-340
E-Mail: zvk@vk-darmstadt.de