Suche

Rundschreiben Nr. 3/2009

vom 8. Dezember 2009

 

Änderung der Satzung sowie der Allgemeinen Versicherungsbedingungen (AVB)

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

nachstehend informieren wir Sie über die wesentlichen Änderungen durch die achte Änderung der Satzung der Zusatzversorgungskasse Darmstadt sowie der Anpassung unserer Allgemeinen Versicherungsbedingungen (AVB) für die Freiwillige Versicherung.

Eheversorgungsausgleich

Mit dem Gesetz zur Strukturreform des Versorgungsausgleichs (VAStrRefG) ist der Eheversorgungsausgleich mit Wirkung vom 1. September 2009 grundlegend reformiert worden.

Im Versorgungsausgleich werden bei einer Scheidung die während der Ehe erworbenen Versorgungsanrechte zwischen den Eheleuten aufgeteilt. Ziel der Neuregelung ist eine gerechtere, wertgleiche Aufteilung der in der Ehezeit erworbenen Anwartschaften. Um dies zu erreichen, wird künftig jedes in der Ehezeit aufgebaute Versorgungsanrecht gesondert innerhalb des jeweiligen Versorgungssystems ausgeglichen. Hierzu wird für die ausgleichsberechtigte Person im Versorgungssystem der ausgleichspflichtigen Person ein eigenständiges Anrecht begründet. Dadurch erwirbt auch dieser Ehepartner, der bisher nicht bei der ZVK versichert war, eine eigene Versorgungsanwartschaft bei unserer Kasse, während die Anwartschaften des Versicherten entsprechend gekürzt werden.

Sämtliche Bestimmungen der Neuregelung gelten sowohl für die Betriebsrente aus der Pflichtversicherung als auch für die Freiwillige Versicherung. Die Satzung und die AVB waren daher an die gesetzlichen Regelungen anzupassen.

Der Verwaltungsausschuss der Zusatzversorgungskasse der Gemeinden und Gemeindeverbände in Darmstadt hat am 1. September 2009 die Satzung zur achten Änderung der Satzung sowie die Änderung der AVB für die Freiwillige Versicherung beschlossen. Die Änderungen sind mit Wirkung vom 1. September 2009 in Kraft getreten.

Die Änderungssatzung sowie eine Übersicht über die Änderungen der AVB haben wir diesem Rundschreiben als Anlage beigefügt.

Unsere Versicherungsnehmer in der Freiwilligen Versicherung (Versicherte und Mitglieder) werden wir in Kürze ebenfalls über die Änderungen der AVB informieren.

Besuchen Sie uns auch im Internet.

Auf unserer Homepage unter der Rubrik „Infopool“ finden Sie den aktuellen Stand unserer Satzung, die geänderten AVB sowie weitere Informationen zur Zusatzversorgung Ihrer Beschäftigten.

Für Rückfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Wir bedanken uns auf diesem Wege bei Ihnen für die gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit und wünschen Ihnen ein gesegnetes Weihnachtsfest sowie ein glückliches und erfolgreiches Jahr 2010.

Mit freundlichen Grüßen

Weldert
Direktor


Anlagen

Bitte geben Sie diese Informationen auch an Ihre Personalstelle weiter. Vielen Dank!
 

Sie haben noch Fragen?

Rufen Sie bitte eine unserer Servicenummern an.
Sie erreichen uns
Mo. - Do. 8:00 - 16:00 Uhr und
Fr. 8:00 - 12:00 Uhr
Tel.: 06151 706-286 bis -289
Fax: 06151 706-340
E-Mail: zvk@vk-darmstadt.de