Suche

§ 28
Einzelüberleitungen

(1) 1Die Überleitung mit Zusatzversorgungseinrichtungen im Sinne von § 27 Abs. 1 findet statt

a)        bei einer/einem Pflichtversicherten, deren/dessen Versicherungspflicht ohne
            Eintritt des Versicherungsfalles geendet hat, mit dem Zeitpunkt der Begründung 
            der neuerlichen Pflichtversicherung,

b)        bei einer/einem Pflichtversicherten, die/der aus ihrer/seiner früheren
            Versicherung einen An­spruch auf Betriebsrente besitzt, mit dem Zeitpunkt
            der Begründung der neuerlichen Pflichtversicherung,

c)        bei einer/einem Pflichtversicherten, die/der gleichzeitig bei einer anderen
            Zusatzversorgungseinrichtung pflichtversichert ist, wenn die Versicherungspflicht
            endet,

d)        bei einer/einem Beschäftigten, deren/dessen Beschäftigungsverhältnis bei dem 
            Mitglied nach Erreichung eines die Versicherungspflicht ausschließenden Alters
            begründet worden und die/der früher bei einer anderen
            Zusatzversorgungseinrichtung pflichtversichert gewesen ist, mit dem Zeitpunkt
            der Begründung des neuerlichen Beschäftigungsverhältnisses, wenn durch die
            Überleitung die Voraussetzungen für die Versicherungspflicht hergestellt werden,
            und zwar auch dann, wenn die andere Zusatzversorgungseinrichtung eine
            Betriebsrente gewährt.

2Die Überleitung wird nur auf Antrag der/des Versicherten, im Falle des Satzes 1 Buchstabe d der/des Beschäftigten, durchgeführt. 3Die/Der Versicherte oder die/der Beschäftigte hat den Antrag bei Eintritt der Voraussetzungen des Satzes 1 unverzüglich zu stellen. 4Die Einzelheiten sind in Überleitungsabkommen zu regeln; dabei ist der finanzielle Ausgleich der von der Kasse übernommenen Anwartschaften sicherzustellen.

(2) Renten, die eine andere Zusatzversorgungseinrichtung gewährt hat oder gewährt, gelten nach Durchführung der Überleitung als von der Kasse gewährt; insoweit gilt auch der Versicherungsfall, auf dem die Rentenzahlung beruht, als bei der Kasse eingetreten.